Unser Verein
Vorstand - Vereinsleben - Vereinshistorie - Presse / Veröffentlichungen

Inhalte des Vereinslebens:

Die Haltung von Wildvögeln in menschlicher Obhut ist in den vergangenen Jahrzehnten von vielen Seiten in Frage gestellt worden. Fragen nach ihrem Sinn und Aspekte des Tierschutzes standen dabei im Vordergrund. Doch ihre wichtigen Beiträge zu einer verbesserten, auch für die Wissenschaft bedeutsame Kenntnisse der Biologie einheimischer Vogelarten, insbesondere neue Erkenntnisse zu ihrer Verhaltens- und Fortpflanzungsbiologie, haben bislang alle Anfeindungen zu entkräften vermocht. Diesen erfolgreichen Weg wollen wir auch weiterhin gehen.

Erhaltungszucht in menschlicher Obhut hat bereits vielen Tierarten, auch Vogelarten, das Überleben gesichert. Insbesondere mit seinem Engagement in der Erhaltung bedrohter europäischer Vogelarten trägt der VDW zum Fortbestand dieser Arten bei und hält ein Fundament bereit, das unter günstigen Voraussetzungen zur Wiederansiedlung lokal verschwundener Vogelarten beitragen kann. Ankauf, Sicherstellung und Pflege von für zahlreiche bedrohte Vogelarten wichtigen Rückzugs- und Schutzgebieten tragen zur nachhaltigen Sicherung intakter Lebensräume bei. Hier arbeitet der VDW auf lokaler Ebene mit anderen im Naturschutz aktiven Organisationen wie z.B. dem NABU, dem BUND oder der Jägerschaft vertrauensvoll und erfolgreich zusammen.

Pflege und Zucht einheimischer Vogelarten können einen wertvollen Beitrag zum Vogel-, Arten- und Naturschutz leisten. Der VDW tritt hier als wichtiger Partner in der Erhaltung einheimischer, wild lebender Vogelarten an die Öffentlichkeit. Mitgliedsantrag Machen Sie mit!

Schwerpunkte des Verbandes deutscher Waldvogelpfleger und Vogelschützer e.V. (VDW) sind:

o Pflege und Erhaltungszucht einheimischer Vogelarten in naturnaher Haltung in menschlicher Obhut

o Gezielte Erhaltung von in der Freiheit bedrohten Vogelarten

o Zusammenführung von Vogelpflegern und Vogelschützern mit gleichgelagerten Interessen

o Erfahrungsaustausch

o Vermittlung und Austausch in menschlicher Obhut gezüchteter Vögel innerhalb des Verbandes

o Hilfe bei der Beschaffung der gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichen

o Schulung und Förderung der Mitglieder auf Seminaren, Tagungen und Exkursionen

o Beratung und Weiterbildung im Natur- und Artenschutz

o Ankauf, Pacht und sachkundige Pflege von Schutzgebieten

o Vertretung der Pflege und des Schutzes einheimischer Vogelarten bei den Behörden

o Unterstützung der Wissenschaft auf allen Gebieten gemeinsamen Interesses

o Öffentlichkeitsarbeit, z. B. Publikationen in der Fachpresse und der Mitgliederzeitschrift "Europäische Vogelwelt"

o Aufzucht und Betreuung elternlos gewordener Jungvögel und verletzter Vögel sowie deren Wiederausbringung in die Natur

o Wiederansiedlung und Bestandsstützung lokal selten gewordener bzw. verschwundener Vogelarten

o Pflege und Erhaltung außereuropäischer Vogelarten mit ähnlichen Bedürfnissen wie heimische Arten in menschlicher Obhut

Vorstand - Vereinsleben - Vereinshistorie - Presse / Veröffentlichungen

Diese Seite drucken Seitenanfang